Ariocarpus retusus

Langsam kehrt der Herbst in das Gewächshaus ein.
Aber jetzt ist die Zeit der Ariocarpen mit ihren großen und schönen Blüten. Der Gattungsname Ariocarpus bedeutet soviel wie Mehlbeerfrucht, wegen des Aussehens der Samenkapsel.

Einer der ersten blüher ist Ariocarpus retusus, der Artname steht für abgestumpft, aufgrund der Warzenform.

Ariocarpus retusus ©DornenProjekt.de

A. retusus wurde 1838 von Scheidweiler beschrieben. Das Vorkommen erstreckt sich über die mexikanischen Bundesstaaten Tamaulipas, San Luis Potosi, Coahuila und Nuevo Leon bis nach Zacatecas. Einige Synonyme von retusus sind: Anhalonium prismaticum (Lemaire, 1839), Anhalonium areolosum (Lemair, 1858) und Mammillaria retusa (Thompson, 1898). Die endgültige Eingliederung erfolgte 1964 durch E.F. Anderson als Ariocarpus retusus ssp. retusus (Scheidweiler).
Dies sind nur ein paar Synonyme die Ariocarpus retusus hat, dies ist bedingt durch das große Verbreitungsgebiet.

Ariocarpus retusus©DornenProjekt

Er kommt bis in Höhenlagen von 2300 m vor. Was aber nicht automatisch heißt, dass er bei uns frosthart ist. Ich möchte noch eine kurze Beschreibung der Pflanzen anfügen. Die Warzen sind scharf dreikantig, pyramidenförmig angeordnet. Mit glatter, leicht eingesenkter Oberfläche. Die Areolen kurz unterhalb der Warzenspitze fehlen oft. Sie haben eine dicke Rübenwurzel. Die Blütenfarbe erstreckt sich von reinweiß, über weiß mit rosafarbenen äußeren Blütenblättern bis komplett rosafarbenen Blüten.

Ariocarpus retusus©DornenProjekt.de

Die Pflege von Ariocarpus retusus ist nicht so schwierig wie es in einigen Büchern zu lesen ist.
Substrat besteht bei mir aus Bims mit einem kleinen Anteil an Lehm. Ab März in normalem Gießrhythmus wie die anderen Kakteen gießen. Gießpause für circa 5-6 Wochen von Juli bis Mitte August (Sommerruhe) danach werden die Pflanzen kräftig angestaut und bis die Blütezeit vorbei ist leicht feucht gehalten. Nach der Blüte trocken halten bis März. Überwinterungstemperatur bei mindestens 5 Grad, angeblich wird auch ein kurzer Frost vertragen, habe ich aber mit diesen wertvollen Pflanzen nie ausprobiert.
Vermehrung über Aussaat aber mit sehr viel Geduld :-). Oder eine Pflanze kaufen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.